Gott vergisst dich nicht

Der HERR wird den Armen nicht für immer vergessen; die Hoffnung der Elenden wird nicht ewig verloren sein.
Psalm 9,19

Jesus sprach: Selig seid ihr Armen; denn das Reich Gottes ist euer.
Lukas 6,20

Gebet

Herr erbarme dich der Armen, die in vielerlei Hinsicht arm sind. Ziehe sie zu dir in deiner Gnade und erfülle ihr Herz mit deiner Liebe. Die Liebe ist ohne Arg und Hohn, so schenke auch uns den Himmelslohn. Amen

 

Weisung und Fürbitte

Der HERR war mit Samuel und ließ keines von allen seinen Worten zur Erde fallen.
1.Samuel 3,19

Paulus schreibt: Unsere Predigt des Evangeliums kam zu euch nicht allein im Wort, sondern auch in der Kraft und in dem Heiligen Geist und in großer Gewissheit.
1.Thessalonicher 1,5

Gebet

Herr Jesus Christus, heute möchte ich dir den jungen Besucher ans Herz legen. Du weißt, wen ich meine. Bitte führe ihn auf deinen Weg, sonst geht er verloren. Ich befehle dir auch die Söhne an, die dich allesamt schon kennengelernt haben, doch ihre eigenen Wege gehen. Segne ihren Tag und lasse sie nicht zuschanden werden. Komme du mit deinem HLGeist und mit Kraft in ihr Leben, damit sie erschüttert werden und sich bekehren. Herr ich befehle dir auch alle Menschen an, denen ich schon über meinen Glauben Zeugnis gab. Lasse sie anfangen nach dir zu suchen und deine Wege gehen. Danke du allmächtiger Gott, dass du uns Menschen liebst auch wenn wir es nicht verdient haben. Amen

Frag nach dem Willen Gottes

Ihr sollt einer mit dem andern reden: »Was antwortet der HERR?« und »Was sagt der HERR?«
Jeremia 23,35
 
Werdet nicht unverständig, sondern versteht, was der Wille des Herrn ist.
Epheser 5,17

Lebenssituationen, Gedanken und Gefühle, in die man hineingerät, haben immer einen tieferen Sinn und wir sollten ins Gebet gehen und Gott fragen, was Sein Wille in einer Sache ist.

Gebet

Himmelischer Vater, Du kennst die Sorgen und Nöte, die uns quälen und nicht so selten entstehen sie durch unsere eigenen Unzulänglichkeiten und Sünden. Bitte vergib, wo wir eigennützig und stur waren und heile unsere Seelen, damit wir wieder Frucht bringen für den Himmelreichbau. Amen

Schutz der Armen

HERR, du bist der Armen Schutz gewesen in der Trübsal, eine Zuflucht vor dem Ungewitter, ein Schatten vor der Hitze, wenn die Tyrannen wüten.
Jesaja 25,4
 
Jesus sprach: Ich habe mit euch geredet, damit ihr in mir Frieden habt. In der Welt habt ihr Angst; aber seid getrost, ich habe die Welt überwunden.
Johannes 16,33

Gebet

Herr ich danke dir, dass ich mit dir keine Angst mehr haben muss, denn du bist mein Fürsprecher und Segensbringer. Danke, dass du mich auch durch Zeiten trägst, die schwer sind und danke, dass ich mir das Gute merken will, denn alles Gute kommt von DIR. Amen

 

Waffenrüstung (Harnisch)

Wer den Harnisch anlegt, soll sich nicht rühmen wie der, der ihn abgelegt hat.
1.Könige 20,11
 
Paulus schreibt an die Gemeinde in Korinth: Ich war bei euch in Schwachheit und in Furcht und mit großem Zittern; und mein Wort und meine Predigt geschahen nicht mit überredenden Worten menschlicher Weisheit, sondern in Erweisung des Geistes und der Kraft.
1.Korinther 2,3-4

Auch ich bin immer wieder von der Waffenrüstung Gottes angezogen und befreit von den Anfechtungen in der Welt, durch Gottes Hilfe. Meine Bücher sind fertig gedruckt und stehen zum Verkauf bereit. Ich hatte das Joch mit einer Ungläubigen geteilt und ich tat Buße darüber. Gottes Liebe ist es, die mich beschirmte um aus dem Vertrag herauszukommen.

Gebet
Lieber Vater ich danke dir für deine unendliche Liebe und deinen Schutz. Segne du auch mein Heute und lasse deine Liebe fließen durch meine Gedichte zu den Menschen, die sich noch ohne dich und in Angst befinden. Du allein bist unser Harnisch, den wir nicht mehr ablegen wollen. Amen

 

 

 

Gott ist ein Gott der Heiligung

Wahrlich, es hat Israel keine andere Hilfe als am HERRN, unserm Gott.
Jeremia 3,23

Jesus half vielen Kranken, die mit mancherlei Gebrechen beladen waren.
Markus 1,34

Durch viele Qualen ging das Gottes Volk und Jesus mit seinen Jüngern, doch aus allem wird Er erretten. Welch eine Hoffnung hat schon ein Götzendiener, Menschenverehrer oder Ungläubige? Er hat keine Hoffnung auf ein ewiges Leben und die Auferstehung.

Gebet
Vater du möchtest eigentlich, dass alle Menschen gerettet werden, doch sie wollen nicht. Sie entscheiden sich für die Welt und das Geld. Wir können als Jünger nur für sie bitten, dass sie aufwachen und deine große Liebe in Christus erkennen. Bitte segne unseren Tag und hilf uns in allen Dingen und danke, dass du soviel Gutes getan hast und weiter auch tun willst. Amen

Glauben und danken

Ich danke dem HERRN von ganzem Herzen und erzähle alle deine Wunder.
Psalm 9,2

Seid dankbar in allen Dingen; denn das ist der Wille Gottes in Christus Jesus an euch.
1.Thessalonicher 5,18

Der Glaube ist ohne Dank nicht nachzuvollziehen, denn Glaube beinhaltet das Bewusstsein, dass wir alles Gute aus Gottes Hand erhalten und im Grunde auf nichts stolz sein sollten, was wir sind und können.

Gebet

Danke lieber Vater, dass du auch mir klar gemacht hast, dass ich ohne dich nichts Gescheites und Gutes vollbringen kann und danke, dass du mir Gaben schenktest, die ich für dein Reich einsetzen darf. Segne meinen Tag und danke für deine Liebe. Amen

Das Alte hinter sich lassen

Gedenkt nicht an das Frühere und achtet nicht auf das Vorige! Denn siehe, ich will ein Neues schaffen, jetzt wächst es auf, erkennt ihr’s denn nicht?
Jesaja 43,18-19
 
Als Johannes im Gefängnis von den Werken Christi hörte, sandte er seine Jünger und ließ ihn fragen: Bist du es, der da kommen soll, oder sollen wir auf einen andern warten? Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Geht hin und sagt Johannes wieder, was ihr hört und seht: Blinde sehen und Lahme gehen, Aussätzige werden rein und Taube hören, Tote stehen auf und Armen wird das Evangelium gepredigt.
Matthäus 11,2-5

Wie hangeln wir uns oft durchs Leben und doch sorgt Gott für uns. Was kann uns schon passieren, wenn wir alles in Seine Hände legen.
Gott führt uns ins Scheitern, damit wir uns ganz auf IHN verlassen.
Jesus will, dass wir uns ganz in seine Hand begeben. Er sollte uns Alles sein.

Gebet

Wo wir scheitern, da wirst du groß Herr. Segne unseren Tag und führe uns hindurch, wo immer wir zweifeln und hadern. Lasse uns nicht in die Hände der Verführer fallen und die Ehre bei den Menschen suchen, sondern bewusst werden, dass DIR allein die Ehre gebührt. Amen

 

Segen für die Reise erbitten

Wir demütigen uns vor unserm Gott, um von ihm eine Reise ohne Gefahren zu erbitten.
Esra 8,21 
 
Lukas schreibt: Und es geschah, als wir die Tage zugebracht hatten, da machten wir uns auf und reisten weiter. Und sie geleiteten uns alle mit Frauen und Kindern bis hinaus vor die Stadt, und wir knieten nieder am Ufer und beteten.
Apostelgeschichte 21,5

Auf unserer Reise, die wir letzte Woche machten, waren viele Kinder mit im Flugzeug, die noch sehr klein waren. Die Eltern waren besonders gefordert, wenn sie unruhig wurden und  zu weinen  begannen.

Da betete ich jedesmal für das jeweilige Kind und fast zeitgleich beruhigten sie sich wieder. Ich dankte dem HERRN für die Bewahrung während des ganzen Urlaubes.

Gebet

Lieber Vater ich bin so froh, dass du mich erinnert hast, dass ich beten kann. Du hast es uns ja ans Herz gelegt für alles zu bitten. So bitte ich dich jetzt auch für das verstockte Herz einer Frau, du weißt wen ich meine, dass sie doch dein Gnadengeschenk für sich annimmt. Öffne ihr die Augen über deine Liebe und Herrlichkeit. Segne sie und segne auch meine Feinde. Bitte steh den verfolgten Frommen bei und lindere ihre Not. Amen

Unwillig

Das Regenwasser verläuft sich nicht so schnell, wie mein Volk meiner vergisst.
Jeremia 18,14-15
 
Jesus sprach: Jerusalem, wie oft habe ich deine Kinder versammeln wollen, wie eine Henne ihre Küken versammelt unter ihre Flügel; und ihr habt nicht gewollt!
Matthäus 23,37

Gerade überlege ich ein Thema für einen Vortrag, den ich vielleicht halten will und zusammen mit meinem Gedichtband anbieten möchte. Doch ich weiß, dass Viele nicht wollen, dass man ihnen etwas über Gott erzählt. Woran mag das liegen?
Ich denke darüber nach wie ich den Einstieg in das Thema schaffe um doch Interesse zu wecken für das Wichtigste Thema eines Menschen.

Der Widerstand und das verrinnen von einem anfänglichen Interesse ist groß, wie auch Jesus sagt. Nun, wenn es ihm schon so ergangen ist warum sollen wir uns wundern. Aufhören sollten wir nicht, das Evangelium zu verkünden … denn wer aufgibt hat verloren.

Gebet

Herr gib mir die richtigen Worte und lasse sie in die Herzen der Menschen fallen, die noch auf der Suche nach ihrer eigentlichen Identität sind. Es reicht nicht zu wissen, dass man Mann oder Frau ist oder durch seine Arbeit eine Identität erhält oder gar durch sein Tun. Das Wichtigste ist, dass man das Leben als ein Geschenk aus Deiner allmächtigen Hand annimmt und weiß, dass wir ohne Erlöser verloren sind. So sende du das Sehnen nach Deiner Wahrheit. Amen