Verzage nicht

Es ist das Herz ein trotzig und verzagt Ding; wer kann es ergründen? Ich, der HERR, kann das Herz ergründen und die Nieren prüfen und gebe einem jeden nach seinem Tun.
Jeremia 17,9-10
 
Wenn uns unser Herz verdammt, ist Gott größer als unser Herz und erkennt alle Dinge.
1.Johannes 3,20

Lieber Vater, du bist ein so gnädiger Gott und Friedefürst. Du schenkst neuen Frieden, wo er zerstört wurde und unser Herz trotzig war. Bitte segne du jetzt auch alle, die sich hinreißen ließen böses zu denken und zu tun. Hilf, dass neue Dankbarkeit in unseren Herzen entsteht anstatt zu fordern was ungut wäre. Amen

Sicher und geborgen

Wer Gott ehrt, der lebt sicher und geborgen. Sogar seine Kinder leben noch in Geborgenheit. Sprüche 14, 26

Denn wer sein Leben erhalten will, der wird es verlieren; wer aber sein Leben verliert um meinetwillen, der wird’s erhalten. Lukas 9,24

Gebet
Danke lieber Vater, dass du uns in allen Dingen weiterhilfst und dein Wort Trost ist und unseres Fußes Leuchte. Du willst, dass wir unser Leben und Vertrauen auf dich und deine Botschaft setzen und nicht auf das Selbstvertrauen, das überall gelehrt wird. Herr Du allein bist Richter und Dir will ich dienen. Amen

Lass dein Schreien und Weinen und die Tränen deiner Augen; denn deine Mühe wird noch belohnt werden, spricht der HERR.
Jeremia 31,16

Selig seid ihr, die ihr jetzt weint; denn ihr werdet lachen.
Lukas 6,21

Ja, das hoffe ich auch, nachdem ich die Probleme mit meinem Verlag gelöst habe. Man soll sich nicht mit ungläubigen ins Joch spannen lassen und das musste ich bitter bezahlen. Der Herr möge mich dennoch weiter führen und meine Buße annehmen.

Gebet
Herr ich danke dir, dass du uns aus der Grube des Feindes erlöst und keinen zuschanden werden lässt, der dich liebt und auf dich vertraut. Segne unseren Tag und segne unsere Werke, die Dir und deinem Himmelreichbau dienen mögen. Amen

 

 

Mose sprach: Alles, was ich euch gebiete, das sollt ihr halten und danach tun. Ihr sollt nichts dazutun und nichts davontun.
5.Mose 13,1

Das ist sein Gebot: Dass wir dem Namen seines Sohnes Jesus Christus vertrauen und einander lieben.
1.Johannes 3,23

Danke lieber Vater, dass wir dir und dem Heiligen Geist und Jesus vertrauen können und Dein Wort unseres Fußes Leuchte ist. Du kennst auch unsere Gedanken und Sorgen und ich möchte sie dir bringen im Vertrauen darauf, dass du dich darum kümmerst. Zertrete der Schlange, die uns immer wieder verführt, den Kopf und wende von uns ab das Leid. Amen

Vertrauen zu Gott

Verlasst euch auf den HERRN immerdar; denn Gott der HERR ist ein Fels ewiglich.
Jesaja 26,4
 
Solches Vertrauen haben wir durch Christus zu Gott.
2.Korinther 3,4

In allen Dingen lasst uns auch erbitten vom Herrn nach seinem Maße.
Oft wollen wir alles haben aber sind nicht bereit auch zu geben. Wenn Gottes Liebe fließen soll, dann müssen wir auch weitergeben, was Liebe ist. Sogar die Feinde sollen wir lieben. Wie ist das möglich? Wenn ich anfange für den Feind zu beten, dann ändert sich meine Gesinnung zu ihm. Auch für ihn ist Jesus am Kreuz gestorben und hat ihn lieb. Dieser Mensch braucht Einsicht in seine gefallene Natur. Tut Buße, damit euch nicht schlimmeres passiert, lesen wir in Lukas 13. Ist es nicht das Wichtigste von neuem geboren zu sein und Gottes Kind zu sein? Was regen wir uns über Kleinigkeiten auf. Ist es denn wert für etwas zu beten, das völlig am Ziel vorbeigeht?

Gebet
Herr wir bitten dich in Jesu Namen, dass Du uns der Wichtigste bist im Leben und nicht die Dinge der Welt, die völlig unnütz sind. Bitte segne du nun alle, die sich in etwas verrannt haben und nimm ihnen weg, was sie noch von Dir trennt, Egozentrik und falsche Lehren. Amen

 

Gott ist allmächtig

Sollte Gott etwas sagen und nicht tun? Sollte er etwas reden und nicht halten?
4.Mose 23,19

Auf alle Gottesverheißungen ist in Jesus Christus das Ja; darum sprechen wir auch durch ihn das Amen, Gott zum Lobe.
2.Korinther 1,20

Ich denke gerade an das, was Jesus zu seinen Jüngern sagte: Bittet ständig und es wird euch gegeben oder Wo zwei übereinkommen um das Gleiche zu beten, dort wird es der Vater tun.

Wie ist das nun mit dem Gebet. Das Gebet braucht ein demütiges Herz indem der Heilige Geist Platz findet. Das gereinigt ist von allen Sünden und Buße getan würde über das, was Unrecht war – Hass sollte am Kreuz abgelegt werden über einen Menschen, der einem als Feind erschien und nicht als Freund. Enttäuschungen und Unzufriedenheit ins Gebet geben und dann, dann dürfen wir erbitten, was wir wollen … Gott wird es zu Seiner Zeit erhören also wenn es am Besten für uns ist.

Gebet
Himmlischer Vater, wir danken dir, dass du uns Jesus gesandt hast zu dem wir mit allem Leid kommen dürfen und der für alle Sünden gebüßt hat. Wir geben dir allen Unmut und alle Undankbarkeit dir gegenüber ans Kreuz und bitten dich um Gnade. Bitte segne du nun unsere Geschäftsbeziehungen, dass sie wieder vertrauensvoll werden. Sei du auch mit uns, wenn wir uns von ihnen trennen und führe uns die Wege, die Dir gefallen. Amen

Trauernde trösten

Der HERR hat mich gesandt, zu schaffen den Trauernden zu Zion, dass ihnen Schmuck statt Asche, Freudenöl statt Trauerkleid, Lobgesang statt eines betrübten Geistes gegeben werden.
Jesaja 61,1.3
 
Christus spricht: Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken.
Matthäus 11,28

Die letzten Tage habe ich Menschen getroffen, die ich von früher kenne und beim Gespräch die Traurigkeit über die Not und Last die sie tragen, erfahren. Ich konnte sie trösten und auferbauen mit kleinen Worten der Nächstenliebe und gab Glaubenszeugnis und Hoffnung auf ein gutes Leben mit Gott, wenn sie wie ich, anfangen mit IHM zu leben.

Oft ist die Zeit sehr kurz und die Umstände nicht so, dass sie zum Evangelium einladen, doch wird der Same überall da aufgehen, wo offene Herzen sind, egal an welchem Ort wir uns treffen und Gott uns zusammen führt.

Gebet

Herr lasse du uns Licht sein für die Menschen, die im dunkeln wandeln und dein Licht nicht sehen, vor lauter Not und Schmerz. Segne du alle die dich bitten und hilf ihnen, durch das Leben zu gehen mit Deinem Ratschluss. Segne unseren Tag und lasse uns in Liebe zueinander stehen. Amen

Wahre Freundschaft

Als die drei Freunde Hiobs all das Unglück hörten, das über ihn gekommen war, kamen sie und saßen mit ihm auf der Erde sieben Tage und sieben Nächte und redeten nichts mit ihm; denn sie sahen, dass der Schmerz sehr groß war.
Hiob 2,11.13
 
Weint mit den Weinenden.
Römer 12,15

Comic_zeichnungBrüderliche Liebe, Freundesliebe hat eine andere Dimension und Aufgabe als die Liebe zwischen Mann und Frau. Das Bild erinnert mich an Freundesliebe, wenngleich es ein paar darstellen soll. Auch Mann und Frau sollten sich wie Freunde lieben und sich gegenseitig tragen und halten. Wenn es dem einen schlecht geht, ist der andere für einen da.
Doch der Wohlstand macht die Menschen kalt und unbarmherzig.

Gebet
Lieber Vater, wir wissen, dass du mehr Freundesliebe von uns erwartest und mehr Bruderliebe sein könnte untereinander auch in den Gemeinden. Bitte hilf uns da und erfülle uns mehr und mehr mit deiner Liebe, Kraft und Besonnenheit. Segne unseren Tag und lasse deine Liebe zu denen fließen, die sie nötig haben. Amen

Zum wahren Glauben benötigt der Mensch Gottes Geist (HLGeist)

Der Herr spricht: Werdet ihr meiner Stimme gehorchen und meinen Bund halten, so sollt ihr mein Eigentum sein vor allen Völkern; denn die ganze Erde ist mein.
2.Mose 19,5

Ihr seid alle durch den Glauben Gottes Kinder in Christus Jesus.
Galater 3,26

Die eigene Klugheit nützt nichts, wenn wir mit Gott in Verbindung treten. Es wird der HlGeist sein, der dies tut und uns ins Gebet ruft. Es reicht also schon ein Wort und Gottes Wille geschieht, wie es der Hauptmann von Kapernaum spürte und innerlich wusste. Sein Geist allein sagte ihm das nicht, sondern das Verständnis, das der HlGeist in ihm wirkte, dass Jesus Gott ist. Was Er will, geschieht und genau das müssen wir auch kapieren.

Du magst dich fragen ob Gott das will, was hier auf Erden passiert. Natürlich ist es nicht in Seinem Sinne, was passiert aber Er hat es ja vorhergesagt, dass es so schlimm werden wird, bevor Jesus kommt um zu richten. An den Weltgeschehnissen erkennen die Seinen, wie weit es gekommen ist und die Wehen schon fortgeschritten sind, von denen Jesus spricht.

Gebet
Herr bitte lasse uns nicht schweigen, dein Evangelium zu verkünden bis du wiederkommst. Amen

 

_______________________ zum Nachlesen … und weiterlesen in der Bibel

Der Anfang der Wehen (Jesu Worte an die Seinen, die bis heute Gültigkeit haben und brandaktuell sind, denn wir alle kennen diese Wehen)

Matth 24, 3 Und als er auf dem Ölberg saß, traten seine Jünger zu ihm und sprachen, als sie allein waren: Sage uns, wann wird das geschehen? Und was wird das Zeichen sein für dein Kommen und für das Ende der Welt?
4 Jesus aber antwortete und sprach zu ihnen: Seht zu, dass euch nicht jemand verführe.
5 Denn es werden viele kommen unter meinem Namen und sagen: Ich bin der Christus, und sie werden viele verführen.
6 Ihr werdet hören von Kriegen und Kriegsgeschrei; seht zu und erschreckt nicht. Denn das muss so geschehen; aber es ist noch nicht das Ende da.
7 Denn es wird sich ein Volk gegen das andere erheben und ein Königreich gegen das andere; und es werden Hungersnöte sein und Erdbeben hier und dort.
8 Das alles aber ist der Anfang der Wehen.
9 Dann werden sie euch der Bedrängnis preisgeben und euch töten. Und ihr werdet gehasst werden um meines Namens willen von allen Völkern.
10 Dann werden viele abfallen und werden sich untereinander verraten und werden sich untereinander hassen.
11 Und es werden sich viele falsche Propheten erheben und werden viele verführen.
12 Und weil die Ungerechtigkeit überhand nehmen wird, wird die Liebe in vielen erkalten.
13 Wer aber beharrt bis ans Ende, der wird selig werden.
14 Und es wird gepredigt werden dies Evangelium vom Reich in der ganzen Welt zum Zeugnis für alle Völker, und dann wird das Ende kommen.

 

Jesus folgen, heißt Frieden finden

Wohl dem Volk, dessen Gott der HERR ist!
Psalm 144,15
 
Ihr seid nicht mehr Gäste und Fremdlinge, sondern Mitbürger der Heiligen und Gottes Hausgenossen.
Epheser 2,19

Wäre die Welt bereit dem HERRN zu folgen, gäbe es überall Demokratie und Frieden. Doch Er hat die meisten Menschen mit Blindheit geschlagen und möchte nicht, dass diese Mörder und Unsinnigen im Himmelreich landen, dort wo sie angeblich Unzucht treiben dürfen, welch ein Hohn, Gott so in ihre begierlichen Denkweisen herunterzuziehen. Ist nicht der Teufel ihr bester Freund? Sie bevölkern die ganze Welt mit ihren Unzucht-und Lügengedanken,  mit ihrem Hass und ihrer Verbohrtheit. Das sind die Feinde der Jünger Jesu.

Gebet
Herr du siehst wie es auf der Welt zugeht und hast es uns schon verheißen, dass die Enthaupteten einst vor deinem Thron stehen werden. Doch es ist noch schlimmer für die, die deinen Weg nicht gehen, denn sie sind auf immer verloren. Segne unseren Tag und lasse noch viele Menschen sich bekehren zum Guten und lebendigen Gott, der in Christus Jesus ist. Amen